Diese Seite ausdrucken

Bauausschreibungen

Schutzabklärungen

Das Gebäude Vers.-Nr. 176, Chaletweg 8 auf dem Grundstück Kat.-Nr. 755, Inventar Nr. 31 im Eigentum der Walim AG wurde mit Beschluss des Gemeinderats (GRB 154) vom 22. August 2017, gestützt auf § 213 des Planungs- und Baugesetzes unter Schutz gestellt. Die Eigentümerin wird verpflichtet, das Gebäude Vers.-Nr. 176 und die geschützten Bauteile dauernd und ungeschmälert zu erhalten sowie Umbauten, Renovationen und Instandstellungsarbeiten jeweils nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten vorzunehmen. Die geschützte Bausubstanz darf durch Bau- und Unterhaltsarbeiten nicht beeinträchtigt werden.

Gegen diesen Beschluss kann innert 30 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Baurekursgericht des Kantons Zürich, 8090 Zürich, schriftlich Rekurs erhoben werden. Die in dreifacher Ausführung einzureichende Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen. Materielle und formelle Entscheide des Baurekursgerichts sind kostenpflichtig; die Kosten hat die im Verfahren unterliegende Partei zu tragen. Der Fristenlauf beginnt für die Eigentümer mit der Zustellung; für Dritte mit der Publikation.

Der Beschluss kann während der Rekursfrist bei der OE Raum, Umwelt + Verkehr, Hofwiesenstrasse 32, 8305 Dietlikon, zu den ordentlichen Öffnungszeiten eingesehen werden.

Baugesuche

Schnederle Günther und Ilse, Leiweg 1, 8305 Dietlikon; Erstellung Geräte- und Veloschopf, Leiweg 1, Grundstück Nr. 1241, Gebäude Nr. 216; Zentrumszone Z 3.1 (ES III)

Schmalholz Christian, Leiweg 3, 8305 Dietlikon; Erstellung einer Doppelgarage mit Aufschüttung bestehender Garageneinfahrt, Erstellung von Schleppgauben und Dachfenstern auf beiden Dachhälften, Erstellung Klimaanlage mit Aussengerät, Umnutzung Garage zu Hobbyraum sowie Dachdämmung, Leiweg 3, Grundstück Nr. 1344, Gebäude Nr. 230; 3-geschossige Wohnzone W3 2.3 / ES II

Rechtsmittel Baugesuche

Die Gesuchsunterlagen liegen während 20 Tagen bei der Gemeindeverwaltung öffentlich auf und können während den Schalteröffnungszeiten oder nach telefonischer Vereinbarung eingesehen werden. Während dieser Zeit können Baurechtsentscheide schriftlich bei der zuständigen Baubehörde angefordert werden. Für die Zustellung des baurechtlichen Entscheides wird eine Pauschalgebühr von Fr. 50.-- verrechnet. Wer das Begehren nicht innert der Frist stellt, hat das Rekursrecht verwirkt. Die Rekursfrist läuft ab Zustellung des Entscheids (§§ 314-316 PBG).

xeiro ag
scatlife.com