Diese Seite ausdrucken

Ausbildung von KIGA_Schulen

Einleitung

Damit Kindergarten- und Schulkinder und Lehrkräfte in einer Notfallsituation richtig reagieren können, führt die Feuerwehr regelmässig Ausbildungen in den verschiedenen Schulstufen durch. Durch praxisnahe Ausbildungen können die Reaktionen in einer Notfallsituation bewusst und zielgerichtet trainiert werden. Dadurch erhöht sich die Sicherheit in den verschiedenen Schulhäusern. Auch die Qualität von Notrufen und Evakuationen wird dadurch direkt verbessert.

 

Folgende Angebote stehen zur Verfügung


  • Ansprechpartner der Feuerwehrorganisation für Kindergarten und Schule
  • Schulbehörde, Lehrkräfte und Hauswartspersonal
  • Kindergarten
  • Mittelstufe
  • Oberstufe

Kindergarten

Ziel

 

Die Kinder lernen im Evakuationsfall richtig zu reagieren und wie sie auf den Sammelplatz gelangen und dabei in Sicherheit kommen. Dieses Ziel wird spielerisch über die Puppe „Flori“ erreicht.

Folgende Themen werden ausgebildet:

  • Ängste bei der Alarmierung von Telefon Nr. 118 abbauen
  • Bewusstsein und Selbstvertrauen beim Umgang mit Feuer stärken
  • geordnetes Evakuieren, den Weg und das Verhalten auf dem Sammelplatz trainieren

Mittelstufe

Ziel

 

Die Alarmierung wie auch die Evakuation wird aufgefrischt. Aufbauend auf dieser Basis wird der Brandschutz sowie die Brandverhütung durch erkennen von Gefahren gefördert.

Folgende Themen werden ausgebildet:

  • richtige Alarmierung über Telefon Nummer 118 (Repetition Kindergarten)
  • Erkennung von Gefahren im Umfeld (z.B. Grill, Spraydosen,…)
  • Selbstvertrauen beim Umgang mit dem Feuer gewinnen (Feuerdreieck)
  • Training einer geordneten Evakuation (Repetition Kindergarten)
  • Kenntnisse des Fluchtweges und des Verhaltens auf dem Sammelplatz

Oberstufe

Ziel

 

Jede Schülerin und jeder Schüler kann sich im Brandfall intuitiv richtig verhalten.
Das Ziel wird erreicht durch aktives Handeln und Anwenden von

  • Evakuation
  • Sammelplatz
  • Aufbau einer Feuerwehr

Vorbereitung

 

Die Lektion wird vorher im Detail mit den Lehrkräften besprochen.
Die Ausbildung wird im Massstab 1:1 für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkörper und Hauswartpersonal in einem Schulhaus durchgeführt (nach definiertem Rhythmus)
 

Inhaltsbeispiele

  • Training durch Übung: Evakuation und Aufsuchen des Sammelplatzes unter der Leitung der örtlichen Feuerwehr
  • Bilanz und Lehren aus der Einsatzübung (alle)
  • Bilanz und Lehren aus der Einsatzübung mit dem Lehrkörper
  • Klassenweises Bearbeiten mit folgenden möglichen Themen:
    Notruf, Zeitverhältnisse, Evakuation, Organisation Sammelplatz, Fluchtwege
  • Filmausschnitte von Einsätzen
  • Diskussion und Ausbildung
    (z.B. was ist meine Aufgabe und was sind die Aufgaben der Feuerwehr)
  • Wie läuft ein Einsatz der Feuerwehr chronologisch ab?
  • Einsatzausrüstung der Feuerwehr
  • Ausbildung von Feuerwehrleuten
  • Fragen und Hinweise auf die Jugendfeuerwehr

 

Personal

 

Die Ausbildung wird durch die Ortsfeuerwehr vorbereitet und durchgeführt in Absprache mit der Schulleitung.

 

 

xeiro ag