Diese Seite ausdrucken

20201230_Rückblick_Ausblick

Jahresrückblick 2020 / Ausblick 2021 der Feuerwehr Dietlikon

Auch die Feuerwehr Dietlikon stand 2020 vor verschiedenen coronabedingten Herausforderungen, die es zu meistern galt. Höchste Priorität wurde und wird nach wie vor der Einsatzbereitschaft geschenkt.

Der Übungsbetrieb konnte nach einem Unterbruch ab Mitte März zwischen Juni und September wieder stattfinden.

Unter Beachtung der Schutzmassnahmen konnte für den Einsatzfall geübt werden. Seit Oktober 2020 sind zum Schutz der Angehörigen der Feuerwehr und auf Empfehlungen von offizieller Stelle keine Übungen mehr durchgeführt worden. Momentan können wir noch nicht genau abschätzen, wann wir den Übungsbetrieb wieder starten.

Die Feuerwehr Dietlikon leistete im 2020 Stand 30.12.20 71 unfallfreie Einsätze (2019: 68 Einsätze):

Brandmeldeanlagen (32%), Brände (11%), Ölspuren auf Strassen (15%), Wasserschäden in Gebäuden (13%), kleinere Verkehrsunfälle (4%) benötigten Verkehrsdienst, weitere Hilfs- und Dienstleistungen (25%).

Ende Oktober konnten wir verdiente Kameraden/-innen befördern. Zwei Offizieren, einem Wachtmeister, zwei Korporälen und drei Gefreiten wurden die entsprechenden Gradabzeichen verliehen.

Im Verlauf des Jahres 2020 haben fünf Kameraden/-innen durch Wegzug, anderen Verpflichtungen oder Altershalber den Dienst beendet. Drei fallen mit ihrer langen Verbundenheit zur Feuerwehr Dietlikon besonders auf: Hansueli Heiniger (28 Jahre), Salvatore Corsello (16 Jahre) und Marco Nigg (12 Jahre). Herzlichen Dank für die Treue bei den Übungen und Einsätzen zu allen möglichen Tages- bzw. Nachtzeiten.

Die Beförderungen und Verabschiedungen werden üblicherweise feierlich an der Hauptübung durchgeführt, durch die besondere Lage konnte die Hauptübung leider nicht stattfinden.

Für Hansueli Heiniger gab es am Jahresende eine Sonderverabschiedung in einem kleinen Rahmen. Eine spezielle Alarmmeldung erreichte ihn. Zeitgleich standen alle Feuerwehrfahrzeuge vor seinem Hof, da ein Feuer sich in einer Brandwanne breit machte. Ohne seinen gekonnten Löscheinsatz hätte durchaus ein grösserer Brand entstehen können. Brände entstehen fast immer im Kleinen, werden sie nicht frühzeitig bemerkt und schnell gelöscht, kann es in einer grossen Katastrophe enden.

Sehr erfreulich waren die Neueintritte, im 2020 konnten insgesamt acht neue Feuerwehrleute ihren Dienst antreten. Auch für 2021 stehen die Vorzeichen schon sehr gut; es gibt nochmals Zugang von mindestens 9 Feuerwehrmännern und -frauen. Die Feuerwehr Dietlikon erfüllt und übertrifft damit sogar die Vorgaben des Sollbestandes. Mit aktiver Werbung durch Feuerwehrleute, Support der Gemeinde, Familien und Arbeitgebern wurde es möglich, dass wir weiterhin motivierte Feuerwehrleute stellen können. 64 Feuerwehrfrauen und -männer sowie 5 Jugendfeuerwehrleute engagieren sich für unser Dorf.

Im 2021 wird die grösste augenfällige Veränderung das neue Tanklöschfahrzeug sein. Wir erwarten die Auslieferung für Sommer/Herbst. Wir freuen uns schon heute auf eine würdevolle Einweihung zusammen mit unserer Bevölkerung.

Wir wünschen allen ein unfallfreies und gesundes 2021 mit vielen schönen Erlebnissen.

xeiro ag