Diese Seite ausdrucken

2014.07_Kaderübung

Kaderübung „Öffentlicher Verkehr“

 

Die Kaderübung vor den Sommerferien wurde vom Ausbildungschef Oblt Renato Brand vorbereitet und trug den Titel „Öffentlicher Verkehr“.

In der Gemeinde Dietlikon verkehren sehr viele Linienbusse, welche in den Spitzenzeiten rund 90 Passagiere pro Bus befördern können.  Ferner halten viele S-Bahnen bzw.  einige Schnellzüge passieren den Bahnhof Dietlikon. Diese Zugskompositionen befördern während den Pendlerzeiten mehrere Hundert bis etwa 2‘500 Fahrgäste.

Bei beiden Verkehrsmitteln kann ein Unfall viele verletzte Personen zur Folge haben.

Den Kaderleuten wurden in einem Depot für Linienbusse bzw. bei  der Eisenbahn die jeweiligen Fahrzeuge erklärt und verschiedenste Informationen über deren Sicherheitsvorkehrungen, Zutrittsmöglichkeiten und die relevanten Grundkenntnisse aller Art vermittelt, welche in einem Ereignisfall zu beachten sind.

Natürlich begeisterte auch der Lösch- und Rettungszug der Bahn mit seinen vielen Gerätschaften.

Gegen Schluss der Übung  stand im Mittelpunkt des Interesses die Schadenplatzorganisation. Diese ist äusserst wichtig, damit alle Einsatzkräfte (inkl. der Partner-Organisationen) am richtigen Ort die entsprechende Hilfe leisten können.  Bei einem grossen Ereignis mit vielen Verletzten und auch Unverletzten stehen innert  relativ kurzer Zeit rund 300-500 Rettungskräfte mit Fahrzeugen / Gerätschaften vor Ort und benötigen Platz, der definiert und organisiert werden muss.

Oblt Stefan Dangel
Chef Alarmierung und Übermittlung  

xeiro ag