Diese Seite ausdrucken

2011.10.03_Brand auf Baustelle

Beim Brand auf dem Flachdach eines Rohbaus ist am Montagnachmittag in Dietlikon ein Sachschaden von rund 30'000 Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 15.30 Uhr meldete ein Passant, dass es auf dem Flachdach eines Neubaus brenne. Dies teilt die Kantonspolizei Zürich mit. Ein Polizist, der sich in anderem Zusammenhang in der Nähe aufhielt und die Meldung am Funk mithörte, begab sich umgehend vor Ort. Auf dem Dach des fünfstöckigen Gebäudes traf er auf ein Feuer und entfernte, kurz vor dem Eintreffen der Feuerwehr, drei Gasflaschen aus der Gefahrenzone. Die ausgerückten Feuerwehren Dietlikon und Wallisellen konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf zirka 30'000 Franken beziffert.

Erste Ermittlungen durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich ergaben, dass bis kurz vor dem Feuer ein 21-jähriger Arbeiter auf dem Flachdach Bitumenbahnen zusammengeschweisst hatte. Als Brandursache steht eine Unvorsichtigkeit beim Verlegen von Bitumenbahnen im Vordergrund.

Nebst der Kantonspolizei Zürich, standen die Feuerwehren Dietlikon und Wallisellen sowie die Gemeindepolizei Dietlikon im Einsatz.

Quelle: Zürcher Oberländer

weitere Medien

http://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/ploetzlich-flammen-auf-dem-dach-183416

http://www.20min.ch/news/zuerich/story/Brand-auf-Baustelle-in-Dietlikon-30286547

xeiro ag