Diese Seite ausdrucken

2009.11.14_Feuerwehrkader Bezirksübung

Rund 45 Kaderangehörige der Sanitäts- und Verkehrsgruppen der Feuerwehren  des Bezirks Bülach trafen sich zu einem  anspruchsvollen Weiterbildungskurs in Dietlikon. Der Kurs wurde von der Feuerwehr Dietlikon im Auftrag und in Zusammenarbeit mit dem Feuerwehrverband Bezirk Bülach organisiert.

Punkt 07:30 Uhr viel vor dem Feuerwehr Depot Dietlikon der Startschuss zum reich befrachteten Kursprogramm. Für die unter der Leitung von versierten Instruktoren der Gebäudeversicherung Kanton Zürich GVZ ausgebildeten Verkehrsspezialisten boten die Kreuzungen Dietlikons eine nicht alltägliche Herausforderung.  Geschult wurden die Verkehrskader beispielsweise in der Verkehrszeichengebung auf der Kreuzung Pappelstrasse / neue Winterthurerstrasse. Die Kader der Sanität wurden parallel dazu  vom Rettungsdienst des Spital Uster geschult. Dank ihren spezifischen Fachkenntnissen  und sicher weit über den Bezirk Bülach hinaus einzigartig, konnte die Feuerwehr Dietlikon für die Sanitätskader  zudem eine „hauseigene“ und hochaktuelle Ausbildungslektion anbieten: Verhalten im Pandemiefall. Hier ging es darum, wie  Einsatzkräfte bei der  Evakuation  aus brennenden Gebäuden  die erkrankten Personen von den Gesunden trennen können,  ohne sich selber auch noch anzustecken. Der Ausbildungsblock der Feuerwehr Dietlikon wurde von Oblt Peter Lehmann und Rettungssanitäter Jens-Uwe Kretschmer geleitet.

REGA Helikopter als Highlight
Gefolgt wurden die fachspezifischen  Ausbildungsblöcke durch ein Inputreferat der REGA- Instruktoren Mischa Schori und Beni Marty. Die beiden Profis schulten die Feuerwehrkader der Verkehrs- und Sanitätsgruppen themenspezifisch in der Zusammenarbeit mit der REGA.

Und dann war es soweit: Punkt 11.45 Uhr konnte Wm Ruben Müller, Chef der Verkehrsgruppe Dietlikon,  flankiert von seinen Kollegen aus dem Bezirk, den anfliegenden Helikopter fachgerecht auf die Wiese vor dem Feuerwehrlokal einweisen. In der Folge konnten die Kader der Sanitätsgruppen die Schnittstelle zur REGA und die Mittel des Helikopters in der Praxis kennen lernen.

Die Bilder

 

xeiro ag