Diese Seite ausdrucken

Portrait

Sportnetz Dietlikon: Ein Pilotprojekt des Bundes

Möglichst viele Dietliker sollen sich gerne und viel bewegen. Dies ist vereinfacht gesagt das Ziel von Sportnetz Dietlikon.

Wir folgen dabei den Absichten des Bundesrates, der in seinem Sportpolitischen Konzept die Einführung von lokalen Bewegungs- und Sportnetzen als wichtiges Element der allgemeinen Bewegungsförderung vor allem in Gemeinden zwischen 5000 und 10`000 Einwohnern aufführt. Während die geplante flächendeckende Umsetzung in der Schweiz noch harzt, geht das Sportnetz Dietlikon Schritt für Schritt voran.

2005 gings los. Die Überzeugungsarbeit zeigte Wirkung. Die Dorfparteien forderten von Gemeinderat und Schulpflege die Gründung eines Sportnetzes. Gleichzeitig trafen sich die Sportvereine nach der verlorenen Abstimmung zum Bau einer neuen Sporthalle. Man entschied, künftig noch mehr wertvolle Arbeit für die Bevölkerung und die Gemeinde zu leisten, um bei einer nächsten Abstimmung noch mehr Goodwill zu schaffen. Das Projekt Sportnetz Dietlikon wurde lanciert.

2006 wurden wir offiziell ein Pilotprojekt des Bundesamtes für Sport (BASPO). Erste Aktionen wurden gestartet - die Bewegungslandschaften, die Bewegungswoche.

2008 waren wir bereit für den nächsten Schritt. Aus dem Projekt wurde ein Verein. Mitglieder sind die Sportanbieter der Gemeinde. Im Vorstand Einsitz nahmen aber auch je ein Vertreter des Gemeinderates, der Schulpflege und der Dorfparteien. Damit ist die Vernetzung aller mit Bewegung und Sport beschäftigten Institutionen in der Gemeinde in vollem Gang. Die Zusammenarbeit mit der Politischen Gemeinde wurde in einer Leistungsvereinbarung geregelt. Die Umsetzung läuft!

xeiro ag