Diese Seite ausdrucken

J+S Kids

Kids-Kurs in Dietlikon

Jugend und Sport soll künftig auch auf Kids im Alter von 5 bis 10 Jahren ausgedehnt werden. Dietlikon ist bereit heute für die Einführung bereit. Ende November bildeten sich Lehrpersonen und Vereinsleiter in einem zweitägigen Kurs dafür aus.

Der Bundesrat will etwas unternehmen gegen Übergewicht und Bewegungsmangel bei Kindern. Deshalb möchte er das bestehende Erfolgsprodukt Jugend und Sport im kommenden Jahr auf Kinder ab 5 Jahren ausweiten. Obwohl der dafür benötigte Kredit von 20 Millionen Franken jährlich erst diese Tage definitiv bewilligt wird, läuft bereits seit einiger Zeit die Ausbildung von erfahrenen Vereinsleitern und Lehrpersonen. Die Kurse der kantonalen Sportämter und der Sportverbände sind jedoch in der Regel sofort ausgebucht. So war es wichtig, dass in Dietlikon für die Lehrpersonen aus Kindergarten und Primarschule und die Vereinsleiter ein eigener Kurs angeboten werden konnte. Die Organisation lag beim Sportnetz Dietlikon in enger Zusammenarbeit mit der Schulpflege.

Vielseitigkeit erleben
Ziel von J+S Kids ist es, den Kindern einerseits die tägliche Bewegungsstunde zu ermöglichen, sie andererseits aber auch vielseitig, polysportiv auszubilden. Was das heisst erlebten die Kursteilnehmer in den zwei Ausbildungstagen eindrücklich. Laufen, springen, werfen, spielen, sich zur Musik bewegen, an grossen Geräten turnen. All dies erhielten die fast 40 Teilnehmer nicht nur gezeigt, sie durften es auch gleich ausprobieren. Altersgerecht ging es lustig zu und her. Es zeigte sich aber auch, dass manchmal spielerische Herausforderungen auch für Erwachsene nicht immer kinderleicht sind. Theoretische Lektionen zur Institution Jugend und Sport, Trainingsplanung, Qualität im Schulsport und motorischen Tests ergänzten das Programm.

Einheimische Experten
Die Kursteilnehmer erlebten ein abwechslungsreiches Programm, das sie auch sehr positiv bewerteten. In der Kursleitung durfte man erfreulicherweise viele gut ausgebildete „Einheimische“ erleben. Brigitte Schlauri, Susanne Varisco und Andreas Krebs präsentierten in ihren Lektionen einen reichen Erfahrungsschatz, ebenso wie natürlich auch Ruth Häfliger (Kloten), Judith Hotz (Seuzach) und Maurice Besson (Chef J+S Kanton Zürich).

Tägliche Sportstunde?
Die rund 30 Kindergärtnerinnen und Lehrpersonen der Primarschule, die für den Kurs von der Schulpflege extra fei erhalten haben, können das Gelernte nun in ihrem Sportunterricht anwenden. Ziel wäre es aber, wenn das eine oder andere zusätzliche, freiwillige Angebot im Rahmen von J+S Kids entstehen würde. Die Idee des Bundes, hier die tägliche Sportstunde anzubieten, deckt sich ideal mit den Absichten der Schulpflege, im Rahmen der auf das kommende Schuljahr geplanten Einführung von Tagesstrukturen an der Schule auf Raum für Bewegung und Sport zu schaffen. Erste Projekte sollen bereits im Februar anlaufen.

Andreas Krebs, Sportnetz Dietlikon
Pressetext

xeiro ag