Diese Seite ausdrucken
 

Gemeindeversammlung vom 09.12.2019

Montag, 09.12.2019, 20.00 Uhr, Saal Fadacher

Traktanden der politischen Gemeinde

  1. Genehmigung des Budgets 2020 und Festsetzung des Steuerfusses auf 37 %
  2. Anpassung des Gemeindeversammlungsbeschlusses vom 04.12.2017 betreffend
    Aufwertung des Verwaltungsvermögens der politischen Gemeinde (Restatement)
  3. Abrechnung über den Bau der 2. Notunterkunft
  4. Neuerlass der Friedhofsverordnung der Gemeinde Dietlikon (Totalrevision)
  5. Festsetzung des privaten Gestaltungsplanes "Ufwisenhalde"
  6. Anfragen nach § 17 Gemeindegesetz

Die Versammlung der Schulgemeinde beginnt im Anschluss an die Versammlung der politischen Gemeinde (ca. 22.00 Uhr)

Traktanden der Schulgemeinde

  1. Genehmigung des Budgets 2020 und Festsetzung des Steuerfusses auf 55 %
  2. Anpassung des Gemeindeversammlungsbeschlusses vom 04.12.2017 betreffend
    Aufwertung des Verwaltungsvermögens der politischen Gemeinde (Restatement)
  3. Anfragen nach § 17 Gemeindegesetz

>> zur amtlichen Publikation und den Unterlagen

Ungültigerklärung einer Einzelinitiative

Der Gemeinderat hat die von Erich Nufer, Peterweg 4A, 8305 Dietlikon, am 2. August 2019 einge­reichte Einzelinitiative "Masterplan «Bahnhofquartier Dietlikon 2030/35» am 22. Oktober 2019 (GRB 189) wegen Verstoss gegen übergeordnetes Recht und offensichtlicher Undurchführbarkeit für un­gültig erklärt.

Dieser Beschluss wird gestützt auf § 10 Abs. 4 lit. b des Verwaltungsrechtspflegegesetzes (VRG) amtlich veröffentlicht.

Gegen den Beschluss kann, von der Publikation an gerechnet, beim Bezirksrat Bülach, Bahnhofstr. 3, 8180 Bülach

  • wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte innert 5 Tagen schriftlich Rekurs in Stimmrechtssachen (§ 19 Abs. 1 lit. c i.V.m. § 19b Abs. 2 lit. c sowie § 21a und § 22 Abs. 1 VRG)
  • und im Übrigen innert 30 Tagen schriftlich Rekurs erhoben werden (§ 19 Abs. 1 lit. a und d i.V.m. § 19b Abs. 2 lit. c sowie § 20 und § 22 Abs. 1 VRG).

Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist, soweit möglich, beizulegen.

Der Beschluss sowie die massgeblichen Unterlagen liegen während der Rekursfrist in der Gemeinde­verwaltung, Büro 14, Bahnhofstrasse 60, 8305 Dietlikon, zur Einsicht auf. Zudem können Sie hier heruntergeladen werden.

  • Beschluss des Gemeinderates vom 22.10.2019 (GRB 189)


Gemeinderat

Recycling in Dietlikon

Organisation der Hauptsammelstelle Dietlikon seit 2011

Um den gestiegenen Anforderungen in Bezug auf Öffnungszeiten und Entsorgungsmöglichkeiten besser Rechnung tragen zu können, wurde im Jahr 2011 die Hauptsammelstelle Dietlikon neu organisiert. Dabei wurde mit der Eröffnung des „Recylingcenter Dietlikon“ an der Bahnhofstrasse 7 die Verantwortung für den Betrieb der Dietliker Hauptsammelstelle an eine private Firma übertragen. Seither wurde die Hauptsammelstelle dort auf privatem Grund, in privaten Räumlichkeiten und mit privater Infrastruktur betrieben. Eine finanzielle Beteiligung seitens der Gemeinde gab es damals nicht und gibt es auch heute nicht. Der Vertragsgegenstand zwischen der Gemeinde Dietlikon und der privaten Recyclingfirma besteht darin, dass die Auftragnehmerin die notwendige technische Ausrüstung zur Betreuung der Kunden während der vereinbarten Öffnungszeiten zur Verfügung stellt und für die gesetzeskonforme Verwertung und Entsorgung der entgegengenommenen Wertstoffe sorgt. Das vertragliche Leistungsentgelt beschränkt sich auf die Entgegennahme des Recyclinggutes, dessen Wert mit der Übergabe in das Eigentum der Auftragnehmerin übergeht. Darüber hinaus hat weder die Abfallentsorgung Herzig AG noch die Loacker Swiss Recycling AG Geld von der Gemeinde Dietlikon erhalten.

Anlässlich der Übernahme der Abfallentsorgung Herzig AG durch die Loacker Swiss Recycling AG im Oktober 2018 wurde die Entsorgungsstelle einer vertieften Analyse durch die neuen Eigentümer unterzogen. Es hat sich herausgestellt, dass der übernommene Standort der damaligen Abfallentsorgung Herzig AG für die Loacker Swiss Recycling AG finanziell nicht rentabel ist und monatlich hohe Verluste verzeichnet. Dies aufgrund der Änderung in den Rahmenbedingungen, welche sich seit 2011, als das Recyclingcenter an die Herzig AG ausgelagert wurde, ergeben haben. Insbesondere sind die Altstoffpreise eingebrochen und mittelfristig ist keine Besserung in Sicht. Aufgrund dieser Perspektiven sah sich die Loacker Swiss Recycling AG gezwungen, den Betrieb des Standortes „Bahnhofstrasse 7" zum 31.12.2019 einzustellen und den Standort zu schliessen. Diesen strategischen und nachvollziehbaren Entscheid hat die Gemeinde zu respektieren, weil genügend Alternativen angeboten werden können.

Nebensammelstellen und Abfuhren bleiben unverändert

Die Schliessung des „Recyclingcenter Dietlikon“ wirkt sich in keiner Weise auf den Betrieb der Nebensammelstellen aus. Die Gemeinde bietet weiterhin zwei Sammelstellen (Hofwiesen und Faisswiesen) an, wo die Bevölkerung von Montag bis Samstag jeweils von 7:00 bis 19:00 Uhr Altglas, Alu/Blechdosen und Textilien kostenlos entsorgen kann.

Zudem werden sowohl Altpapier als auch Karton weiterhin an den monatlichen Strassensammlungen abgeholt und brennbares Sperrgut kann wie gewohnt, mit entsprechenden Sperrgutmarken, jeden Dienstag der Kehrichtabfuhr mitgegeben werden. Auch das Sonderabfallmobil vom Kanton macht weiterhin zweimal jährlich in Dietlikon Halt, um Sonderabfälle aus Haushalten - wie alte Farben, Lacke, Säuren, Reinigungsmittel, Verdünner, Brennsprit, Chemikalien, Gifte, Pflanzenschutzmittel, Spraydosen, Medikamente und dergleichen - kostenlos entgegen zu nehmen. Des Weiteren können Batterien, PET-Getränkeflaschen, PE-Plastikflaschen, Elektroschrott, Medikamente usw. kostenlos in den Verkaufsgeschäften (Coop, Migros, MediaMarkt, Apotheken usw.) abgegeben werden.

Mit diesem umfangreichen Angebot kommt die Gemeinde ihren Pflichten aufgrund der rechtlichen Grundlagen der Kehrrichtverordnung Artikel 7 und 8 nach und erfüllt diese trotz Schliessung der Hauptsammelstelle vollumfänglich.

Neue Hauptsammelstelle Mülliland

Um der Dietliker Bevölkerung auch nach der Schliessung des „Recyclingcenter Dietlikon“ nahtlos eine umfassende Entsorgungslösung an einem Standort anbieten zu können, fungiert ab 01.01.2020 das Mülliland Wallisellen als neue Hauptsammelstelle, wo die Dietliker Bevölkerung ihr sortengetrenntes Recyclinggut wie gewohnt abliefern kann – die kostenlosen Fraktionen (Papier, Karton, Glas, Alu/Weissblech, Elektroschrott, PET-Getränkeflaschen, Altmetall, Kaffeekapseln aus Aluminium, Batterien, Textilien und Schuhe) sogar sieben Tage die Woche während 24 Stunden. Mit seinen täg­lichen Öffnungszeiten ist das Mülliland (genau wie Loacker vorher) sehr kundenfreundlich und vor allem auch für Berufstätige ansprechender als eine gemeindeeigene Sammelstelle, die nur während zwei Nachmittagen geöffnet hätte.

Der Weg zur Hauptentsorgungsstelle wird für die Dietliker Bevölkerung etwas länger. Ein Mehrweg von ca. 500 Metern erscheint angesichts der Kostensituation und auch im Vergleich mit anderen Gemeinden und Quartieren jedoch als zumutbar. Wie Abbildung 1 zeigt, ist die Entsorgungsstelle, obwohl sie auf Walliseller Boden liegt, für die Einwohner von Wallisellen nicht zwingend näher.

Allen Einwohnerinnen und Einwohnern, die nicht über die Möglichkeit verfügen, ihre Entsorgungen mit dem Auto zu tätigen und die nicht von den Abfuhren der Gemeinde Gebrauch machen möchten, sondern dennoch zum Mülliland gelangen wollen, steht der Bus Nr. 787 zur Verfügung. Von der Haltestelle Dietlikon Hörnligraben sind es 300m Fussweg bis zur Entsorgungsstelle.

Damit ist das Mülliland, zumindest als vorübergehende Lösung, eine durchaus akzeptable Alternative. Die Einrichtung einer weiteren Sammelstelle in Dietlikon wird derzeit geprüft; bis der geeignete Platz gefunden ist, braucht es aber noch vertiefte Abklärungen und Planungen. Leider scheitern neue Standorte oft am Widerstand der Nachbarschaft, welche Immissionen (Verkehr, Lärm, Geruch usw.) befürchten. Sobald klar ist, wo und wie eine neue Sammelstelle realisiert werden kann, wird der Gemeinderat wieder informieren.

Dietlikon Süd: Vollsperrung im Oktober und Verkehrsführung ab November 2019

Die seit dem April 2019 laufenden Bauarbeiten an der Neuen Winterthurerstrasse kommen gut voran und liegen vor dem Zeitplan. Mit dieser Baustelleninfo informieren wir Sie über eine weitere Etappe der Bauarbeiten sowie über den Einbau der Deckbeläge und die damit verbundenen Vollsperrungen.

Die Strassenbauarbeiten im Abschnitt Dübendorfer-/Bahnhofstrasse bis zur Gemeindegrenze Dietlikon/Wallisellen werden bereits Anfang Oktober grossmehrheitlich abgeschlossen. Der erste Teil des neuen Verkehrssystems – ein Grosskreisel mit teilweisem Einbahnsystem – kann somit ab 7. Oktober 2019 in Betrieb genommen werden. Die Bauarbeiten verlagern sich bis in die Gemeinde Wangen-Brüttisellen.

Die abschliessenden Deckbelagsarbeiten werden in zwei Etappen an zwei Wochenenden im Oktober ausgeführt. Die erste Etappe umfasst die Neue Winterthurerstrasse im Abschnitt Dübendorfer-/Bahnhofstrasse bis zur Gemeindegrenze Dietlikon/Wallisellen inkl. der Industriestrasse West. Die zweite Etappe beinhaltet die Bahnhof- und Dübendorferstrasse . Die Vollsperrungen finden wie folgt statt:

Neue Winterthurerstrasse und Industriestrasse West:
Samstag, 12. Oktober, 22.00 Uhr, bis Montag, 14. Oktober, 05.00 Uhr

Dübendorfer- und Bahnhofstrasse:
Samstag, 19. Oktober, 22:00 Uhr, bis Montag, 21. Oktober, 05.00 Uhr

Die Deckbelagsarbeiten können nur bei trockener Witterung und genügend hohen Temperaturen erfolgen. Bei schlechtem Wetter verschiebt sich der Belagseinbau um jeweils eine Woche.

Die Zufahrt zu den betroffenen Liegenschaften ist während den Vollsperrungen nicht möglich. Der Durchgangsverkehr wird in beiden Richtungen grossräumig umgeleitet.

Die Buslinien 748 und 787 werden während dieser Zeit umgeleitet und verkehren zum Teil nach einem speziellen Baustellenfahrplan. Bitte beachten Sie die entsprechenden Fahrgastinformationen an den Haltestellen, in den Bussen und auf www.vbg.ch.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis für diese notwendigen Strassenbauarbeiten und die damit verbundenen Umstände. Bei Anliegen und Fragen zur Durchführung steht Ihnen die Bauleitung, Martin Stalder, Basler & Hofmann AG, Telefon 044 387 15 22, gerne zur Verfügung.

Tiefbauamt Kanton Zürich
Projektieren und Realisieren

Treffen mit der Gemeindepräsidentin

Treffen mit der Gemeindepräsidentin

Haben Sie Fragen, Vorschläge oder ein Anliegen, welches Sie gerne mit mir besprechen möchten?

An folgenden Daten stehe ich der Bevölkerung von Dietlikon zwischen 16:00 und 18:00 Uhr für ein persönliches Gespräch zur Verfügung:

- Dienstag, 19. November 2019
- Dienstag, 17. Dezember 2019
- Dienstag, 28. Januar 2020
- Dienstag, 03. März 2020

Ihre Anmeldung mit Besprechungsthema nimmt die Gemeindekanzlei bis spätestens am Montag vor dem gewünschten Termin unter [email protected] oder 044 835 82 50 entgegen. Terminanfragen ohne Gesprächsthema werden nicht berücksichtigt.

Ich freue mich auf zahlreiche Begegnungen.

Herzlich Ihre
Edith Zuber, Gemeindepräsidentin

xeiro ag